ARCHITEKTUR STÄDTEBAU DENKMALPFLEGE

Frankfurter Tor
Ber­lin-Friedrichshain

Sanierung und Umnutzung 

Im Zuge des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg entstand das heute denkmalgeschützte Ensemble Karl-Marx-Allee. Sowohl in seiner räumlichen Dimension als auch in konzeptioneller und ästhetischer Hinsicht ist es ein einmaliges Dokument der architektonischen und städtebaulichen Entwicklung im Ostteil Berlins nach dem zweiten Weltkrieg.

Das 1955 erbaute Kaufhaus am Frankfurter Tor soll umfangreich saniert und zu einem Bürogebäude umgenutzt werden.

 

Planungszeit
2016-2017
Leistungsphasen
1-2